Monthly Archives: September 2013

Tagebuch

Doch gypsy band at Sydney Festival

Doch gypsy band at Sydney Festival (Photo credit: robynejay)

 

 

 

 

 

Hallo,

 

es tut mir leid, dass ich mich jetzt über einen längeren Zeitraum nicht mehr bei euch gemeldet habe .Aber bei mir ging es einfach nur drunter und drüber meine Blutzuckerwerte waren eine Zeit lang sehr schlecht, dann musste ich wieder ein zwei Wochen gar nichts spritzen. Dann war ich eine Zeit lang auch sehr inkonsequent, das heißt ich habe mich nicht an das Protokoll vom Professor gehalten, wie Kokosssaft dreimal täglich oder Nasenspray ( worauf ich gleich nochmal zu sprechen komme). Dann waren wir zwei Wochen im Urlaub, wo es anfangs noch ohne spritzen ging,  Doch dann gingen die Werte wieder zu hoch und ich habe das Rapid mir spritzen müssen. Am Ende des Urlaubs hatte ich auch wieder Resistenzen, das heißt ich habe gespritzt und mein Zucker ist trotz des Insulins angestiegen, was ja eigentlich nicht sein kann! Also habe ich zwei Tage wieder Kokossaft getrunken.  Nach den zwei Tagen sollte ich mit meinen Freunden ohne Familie  in den Urlaub  fahren. Doch sowie meine Eltern als auch der Professor wollten mich nicht fahren lassen, da sie nicht die Verantwortung tragen konnten für meine zu hohen Werte.

 

Der Professor meinte, dass wenn ich mich nicht endlich einmal zusammenreiße  und mein komplettes  Protokoll einhalte,  ich so nie geheilt werde und wenn meine Werte immer zu hoch sind das meine Organe schädigt und ich irgendwann dann in die Klinik muss.

 

Ich dachte mir dann selber, wie blöd ich eigentlich bin.

 

Da habe ich einmal im Leben die Chance von einer eigentlich unheilbaren Krankheit geheilt zu werden für mein ganzes Leben und ich schaffe es nicht mich ein Jahr an so was im Grunde minimales zu halten. Ich entschuldigte mich bei Herr Professor von Arnim und versprach mich von nun an konsequent an alles zu halten. Also durfte ich am Tag darauf in meinen Urlaub fahren. Die komplette Woche hielt ich mich strikt an das Programm, bewegte mich viel aß nur die vorgegebenen Einheiten an Essen und tatsächlich ich rührte diesen Urlaub keinen Tag meine Spritzen und mein Insulin an.

 

Hier ein paar Ausschnitte an Blutzuckerwerten ohne Insulin im Urlaub :

 

28.08.2013

 

10:11Uhr    122     4 Einheiten Brot

 

13:46Uhr     180      nur Salat

 

19:36Uhr      77  à wahrscheinliche Gegenregulation

 

29.08.2013

 

1:01Uhr       205

 

9:36Uhr        120     3 Einheiten Müsli

 

15:40Uhr       108     2Einheiten Brot / 1Einheit Apfel

 

19:33Uhr        140     Salat

 

23:41Uhr        114

 

30.08.2013

 

10:32Uhr     115    ganzen Tag auf dem Boot und insgesamt 6 Einheiten gegessen

 

18:58Uhr    160

 

Als ich wieder aus meinem Urlaub  zurück war, war ich überglücklich nicht gespritzt zu haben.

 

Doch ich bin krank geworden,  ich habe: Fieber, Gliederschmerzen, Bauchweh, Halsweh, Husten, Schnupfen und alles was bei einer richtig schlimmen Grippe dazu gehört!! Meine Werte waren in Spanien eigentlich echt gut,  aber doch fehlte irgendwas meinte der Professor – eigentlich war sein Ziel das ich bis diesen August komplett Insulin frei sein sollte. Wir überlegten hin und her bis wir darauf kamen das ich mein Nasenspray immer falsch dosiert genommen hatte. Das war das Problem ich bin total traurig,  jetzt dauert das wieder einen Zeit bis alles funktioniert, aber dagegen kann man nichts machen.  Ich werde mich jetzt einfach richtig richtig stark zusammen reißen müssen.

 

Ihr werdet jetzt wieder öfters was von mir hören also bis bald 😉

 

Eure Sherine

 

Advertisements